BQN-Berlin

Was können wir gegen Rassismus tun?

Klaus Kohlmeyer, BQN Geschäftsführer

Rassismus und Ausgrenzung ist strukturell auch im Bildungssystem und beim Zugang zu Arbeit verankert. Im Rahmen unserer Beratungsarbeit erfahren wir, dass Jugendliche mit (familiärer) Einwanderungsgeschichte z.B. bei gleicher Leistung schlechter benotet werden, schwieriger einen Praktikumsplatz finden und damit der Zugang zu einer qualifizierten Berufsausbildung hürdenreicher ist. „Der brutale Anschlag in Hanau zeigt, wohin Ausgrenzung, Diskriminierung und Rassismus am Ende führen. Wir müssen alles dafür tun, dass Vielfalt auf allen Ebenen unserer Gesellschaft zur Normalität wird.“ Ein Statement von BQN Geschäftsführer Klaus Kohlmeyer.

Diese Website verwendet Cookies, um sicherzustellen, dass Sie die beste Erfahrung auf unserer Website erhalten.

Dies umfasst sogenannte Session-Cookies, welche für die korrekte Funktion der Website benötigt und nach dem Schließen des Browsers gelöscht werden. Mit Hilfe der Statistik-Cookies werden anonymisierte Benutzerdaten für die Nutzungsanalyse erhoben. Mit dem Setzen des Cookies für externe Inhalte erlauben Sie z.B. die Einbindung von Google Maps und Youtube-Videos in diese Website. Bitte entscheiden Sie, welche Cookies Sie zulassen möchten. Abhängig davon können einige Funktionen der Website nicht verfügbar sein.  

Diese Website verwendet Cookies, um sicherzustellen, dass Sie die beste Erfahrung auf unserer Website erhalten.

Dies umfasst sogenannte Session-Cookies, welche für die korrekte Funktion der Website benötigt und nach dem Schließen des Browsers gelöscht werden. Mit Hilfe der Statistik-Cookies werden anonymisierte Benutzerdaten für die Nutzungsanalyse erhoben. Mit dem Setzen des Cookies für externe Inhalte erlauben Sie z.B. die Einbindung von Google Maps und Youtube-Videos in diese Website. Bitte entscheiden Sie, welche Cookies Sie zulassen möchten. Abhängig davon können einige Funktionen der Website nicht verfügbar sein.  

Ihre Einstellungen wurden gespeichert.