BQN-Berlin

Fachstelle Diversitätsorientierte Organisations- und Kompetenzentwicklung im Land Berlin

Mit dem Landesantidiskriminierungsgesetz (LADG), dem Diversity-Landesprogramm, den Novellen des Partizipations- (PartMigG) und Landesgleichberechtigungsgesetzes (LGBG) sowie einem umfassenden Landesgleichstellungsgesetz (LGG) profiliert sich Berlin im bundesdeutschen Vergleich als eine progressive Verwaltung im Bereich Diskriminierungsschutz und Teilhabeförderung.

Die gesetzlichen Rahmenbedingungen sowie bereits bestehende Strukturen, Netzwerke und Ressourcen (z.B. Diversity-Ansprechpersonen) stellen eine gute Grundlage dafür dar, Diversitätsorientierung und Antidiskriminierung in das Selbstverständnis der Berliner Verwaltung zu übersetzen und zu implementieren.

Dennoch ist die Initiierung und Umsetzung von Diversity-Maßnahmen mit Herausforderungen verbunden, insbesondere in Bezug auf folgende Aspekte

  • Relevanz von Diversität und Antidiskriminierung
  • Komplexität des Arbeitsfeldes Diversität und Antidiskriminierung
  • Verständnis von Diversity Management
  • Nachhaltige Verankerung in der Berliner Verwaltung. 

Das Projekt “Fachstelle Diversitätsorientierte Organisations- und Kompetenzentwicklung im Land Berlin” (kurz: Fachstelle DOKE) zielt darauf ab, Berliner Senats- und Bezirksverwaltungen bei der Initiierung und konsequenten Umsetzung von Diversity-Maßnahmen auf Grundlage des Diversity-Landesprogramms und der neuen Rechtsgrundlagen zu unterstützen, dabei fachlich und prozessorientiert zu beraten und zu begleiten, sowie notwendige Instrumente durch Austauschformate (weiter) zu entwickeln. 

Um dies zu verwirklichen, werden im Rahmen des Projekts folgende Angebote gemacht:

  1. Anlassbezogene Beratung durch die Beratungsstelle

Um Bezirks- und Senatsverwaltungen mit notwendigem Wissen und bewährten Ansätzen auszustatten, um Diversity-Prozesse zu initiieren, richtet die Fachstelle eine Beratungsstelle für die Berliner Verwaltung ein. Die Beratungsstelle bietet Workshops zu relevanten Themen, Inputs und Beratungsgespräche an, stellt Materialien zur Verfügung und weist im Sinne der Verweisberatung auf sinnvolle Netzwerke und Unterstützungsmöglichkeiten hin.

  1. Exemplarische Beratung und Prozessbegleitung einer Bezirks- und einer Senatsverwaltung

Eine Bezirks- und eine Senatsverwaltung erhalten das Angebot einer Komplementärberatung (Fachberatung und Prozessbegleitung) durch die Fachstelle zu einem von ihnen gewählten diversitätsorientierten Veränderungsthema. Sie werden fachlich beraten und im Rahmen der Prozessbegleitung arbeitsfähig gehalten, um die selbst gewählten Ziele zu erreichen.

  1. Austausch und Entwicklung von Instrumenten im Think Tank

Zur Weiterentwicklung der Diversity-Strategie des Landes Berlin und zur Entwicklung von behördenübergreifenden Unterstützungsinstrumenten, baut die Fachstelle einen Think Tank auf. Ziel des Think Tank ist die Vernetzung und Bündelung von Expertisen und Perspektiven von Akteur:innen in dem Handlungsfeld sowie die Entwicklung entsprechender Unterstützungsinstrumente.

Möchten Sie mehr erfahren oder haben Sie Fragen? Dann schicken Sie uns eine E-Mail an fachstelle.doke@bqn-berlin.de

 

Das Projekt „Fachstelle Diversitätsorientierte Organisations- und Kompetenzentwicklung im Land Berlin” wird gefördert durch die Senatsverwaltung für Justiz, Vielfalt und Antidiskriminierung.

     

Kontakt


Sharon Orias

Sharon Orias030/275 90 87 19Download vCard


Marta Gębala

Marta Gębala030/275 90 87 15Download vCard


Ivan Felipe Martinez Valencia

Ivan Felipe Martinez ValenciaDownload vCard


Miloslava Büger

Miloslava Büger030/275 90 87 04Download vCard


Mariam Güçlü

Mariam GüçlüDownload vCard


Diese Website verwendet Cookies, um sicherzustellen, dass Sie die beste Erfahrung auf unserer Website erhalten.

Dies umfasst sogenannte Session-Cookies, welche für die korrekte Funktion der Website benötigt und nach dem Schließen des Browsers gelöscht werden. Mit Hilfe der Statistik-Cookies werden anonymisierte Benutzerdaten für die Nutzungsanalyse erhoben. Mit dem Setzen des Cookies für externe Inhalte erlauben Sie z.B. die Einbindung von Google Maps und Youtube-Videos in diese Website. Bitte entscheiden Sie, welche Cookies Sie zulassen möchten. Abhängig davon können einige Funktionen der Website nicht verfügbar sein.  

Diese Website verwendet Cookies, um sicherzustellen, dass Sie die beste Erfahrung auf unserer Website erhalten.

Dies umfasst sogenannte Session-Cookies, welche für die korrekte Funktion der Website benötigt und nach dem Schließen des Browsers gelöscht werden. Mit Hilfe der Statistik-Cookies werden anonymisierte Benutzerdaten für die Nutzungsanalyse erhoben. Mit dem Setzen des Cookies für externe Inhalte erlauben Sie z.B. die Einbindung von Google Maps und Youtube-Videos in diese Website. Bitte entscheiden Sie, welche Cookies Sie zulassen möchten. Abhängig davon können einige Funktionen der Website nicht verfügbar sein.  

Ihre Einstellungen wurden gespeichert.